Zurück Die Welt Montag, 21. Mai 2018
Suchen Rubriken 21. Mai.

Die Welt

Montag, 21. Mai 2018
Schließen
Anzeige
21. Mai. 18:36 Erdogan muss diesmal draußen bleiben
Die Welt
Weil die Europäer seine berüchtigten Auftritte vor „Auslandstürken“ verboten haben, tritt der türkische Präsident in Sarajevo auf. Werden die Türken in Deutschland ihm wieder auf den Leim gehen?
 Gefällt mir Antworten
Währungen in EUR
GBP 1,14 -0,351%
CHF 0,87 -0,346%
USD 0,86 -0,931%
Merkel hat die Anti-Abschiebe-Industrie gestärkt 21. Mai. 16:46 Merkel hat die Anti-Abschiebe-Industrie gestärkt
Die Welt
Den Begriff prägte Alexander Dobrindt, gegen den nun zwei Göttinger Rechtsanwälte klagen. Der tiefere Grund, warum die FDP nun wegen der Flüchtlinge einen Untersuchungsausschuss anstrebt.
 Gefällt mir Antworten
Venezuela verblutet vor den Augen der Weltöffentlichkeit 21. Mai. 8:00 Venezuela verblutet vor den Augen der Weltöffentlichkeit
Die Welt
Nicolás Maduros organisierter Wahlsieg führt zu einem Exodus der Unzufriedenen. Doch Amerika kauft weiter Öl, Russland und China unterstützen das Regime. Beide haben einen Fuß in der Tür.
 Gefällt mir Antworten
21. Mai. 7:00 Deutschland braucht die SPD
Die Welt
Die SPD wird gebraucht, weil ohne Aufsteiger mit diesem Land wenig anzufangen ist. Als Herold und Mentor jener, die es mittels eigener Anstrengungen wissen wollen, kann die Partei ein Milieu für sich gewinnen, das eher wächst, als kleiner wird.
 Gefällt mir Antworten
Wer Datenhoheit über alles stellt, verspielt seine Zukunft 21. Mai. 4:26 Wer Datenhoheit über alles stellt, verspielt seine Zukunft
Die Welt
Bald gilt in der EU eine neue Datenschutzregelung – deren Nutzen umstritten ist. Fest steht: Zu strenge Gesetze verhindern, dass an den Services der Zukunft gearbeitet werden kann. Wer hier der Gewinner sein wird, entscheidet sich jetzt.
 Gefällt mir Antworten
21. Mai. 2:25 „Es muss ein Wir geben, in das man integrieren kann“
Die Welt
Michael Bröning arbeitet für die SPD-nahe Ebert-Stiftung – und kritisiert, dass Linke mit Kritik am Nationalstaat oft zu weit gingen. Davon profitierten reaktionäre Kräfte. Zudem täten viele so, als ob die Migration nicht beeinflussbar sei.
 Gefällt mir Antworten
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Sonntag, 24. Juni 2018

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren